Società per il Palazzo Ducale
    Associazione di Promozione Sociale - C.F. 93016950201

Die Gesellschaft für den "Palazzo Ducale" in Mantua PDF  | Drucken |  E-Mail
Die Gründung der Gesellschaft für den Herzogspalast in Mantua zwecks Erhaltung und Schutz des Palastes, sowie Verbreitung der Kenntnisse über dessen Kunstschätze, geht auf das Jahr 1902 zurück.
Als Nonprofit-Gesellschaft setzt sie sich das Ziel, das öffentliche Interesse an Geschichte, Kunst und Kultur zu fördern und anzuspornen, die die Stadt Mantua mit dem Geschlecht Gonzaga unauflöslich verbinden.
Schon seit Anfang des 20. Jhdt.s zeigte sie ständig die beste Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit öffentlichen Körperschaften u. Verwaltungen.
Obwohl sich im Laufe der Zeit die Verhältnisse geändert haben, kann man mit Stolz feststellen, dass Liebe u. Begeisterung der Mitglieder bei der Verfolgung der Statutszwecke nie nachgelassen haben. Es lautet nämlich Art. 2: "Zwecke der Gesellschaft für den Palazzo Ducale sind folgende: Zum Schutz, zur Erhaltung, zur Vermehrung u. zum Wissen um das Geschichts-, Kunst-, u. Kulturgut des Palazzo Ducale, sowie weiterer mantuanischer Kunstgüter, beizutragen; mit den öffentlichen Körperschaften u. Verwaltungen zusammenzuarbeiten, die die gleichen Ziele verfolgen; zur Bildung eines gehobenen Bewußteins dieser Werte, besonders unter den Jugendlichen, mitzuwirken.
Seit 1902 wechselten sich in der Gesellschaft Zeitabschnitte starker Arbeitstätigkeit mit Stillstandszeiten. Nie ist aber das Bewußtsein geschwunden, dass die "Società per il Palazzo Ducale di Mantova" vielleicht der erste Volontariatsverein mit hauptsächlich kulturellen Zwecken war.
Viele Restaurierungsarbeiten wurden von der Gesellschaft direkt gesponsert, für viele andere wurde der erste Warnruf von der Gesellschaft gegeben.
In jeder Zeit ihrer Tätigkeit hat die "Società per il Palazzo Ducale di Mantova" alte Manuskripte u. Gemälde bei Privatsammlern käuflich erworben. Um den Verlust solcher Werke abzuwenden und die Stadtgeschichte erneut aufzuklären, wurden diese Dokumente restauriert und an Archive u. Museen der Stadt verschenkt.
Periodisch veranstaltet die Gesellschaft Tagungen, Vorträge u. Vorlesungen über die Geschichte Mantuas und dessen Denkmäler.